faszien-SelbstMassage

Spüre den "Vorher-Nachher-Effekt"!

Lerne wie du die Faszientools (Rollen, Bälle, Duobälle) richtig anwendest.

 

So kannst du sowohl direkt im Kurs, also auch jederzeit alleine für dich Muskelverspannungen lösen und Schmerzen lindern.

 

Die Faszien-Selbstmassage ist ein Zusatz zum Sport und hat das Ziel:

  • Kopf-, Nacken-, Rücken-, Gelenks- und Muskelschmerzen zu lindern
  • die Vitalität spürbar zu erhöhen
  • die Beweglichkeit des Körpers zu erhöhen
  • die Körperhaltung zu verbessern
  • die Durchblutung des Gewebes zu verbessern (wirkt gegen Cellulite!)
  • den Lymphfluss (Abbau von Schlacken) zu begünstigen
  • Verletzungen vorzubeugen
  • Bewegungsabläufe und Koordination zu verbessern
  • die Leistungsfähigkeit zu steigern

 

Was sind Faszien?

 

Die Faszie (aus dem Lateinischen "fascia", was "Band" oder "Bandage" bedeutet) stellt ein verbindendes Spannungsnetzwerk dar, das den ganzen Körper umhüllt. Dieses Netzwerk durchquert und verbindet den ganzen Körper. Muskeln, Organe, Drüsen, Nervenbahnen und Gefäße werden von Faszien umschlossen. Faszien sind sogar am Stoffwechsel beteiligt, z. B. an der Wundheilung und an Immunfunktionen.

 

Faszien werden in ihrer Funktionalität beeinträchtigt durch:

  • zu wenig Bewegung
  • körperliche Überlastung
  • zu einseitige Belastung (Dysbalancen)
  • Verletzungen
  • psychischen Stress
  • falsche Ernährung

 

Was bewirken Faszien?

 

Durch zu wenig Bewegung im Alltag wird der Körper nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt.  Somit ist der Abtransport von Stoffen aus dem Gewebe gestört und die Faszie verhärtet und verklebt. Wenn Faszien aneinander reiben, führt dies zu einer Reizung der Struktur. Geschieht das über einen längeren Zeitraum, folgt die Einschränkung der Beweglichkeit z. B. in den Gelenken. Entzündungen und Schmerzen an verschiedenen Stellen im Körper und ein allgemeines Unwohlsein sind die Folge.

 

Wofür ein Faszientraining?

 

Durch regelmäßiges Faszientraining werden die Faszien kräftig und elastisch und ermöglichen einen größeren Bewegungsradius. Die Verklebungen und Verhärtungen werden mehr und mehr gelöst, wodurch man sich zunehmend wohler und (schmerz)-freier in seiner Haut fühlt.

 

 

KURSBESCHREIBUNG

 

Du lernst, wie du die Faszientools (Rolle, Bälle, Duebälle) richtig einsetzt um Muskelverhärtungen und -verspannungen zu lösen sowie den Stoffwechsel anzuregen. Durch die Faszien-Selbst-Massage wird der Abbau von Schlacken begünstigt und die Durchblutung des Gewebes verbessert, was auch gegen Cellulite helfen kann. Du fühlst dich danach leichter, manchmal sogar wie befreit.